Wie nähere ich mich Wein, Whisky, Rum?

Geschrieben von am 2. März 2010 | Abgelegt unter FAQs

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Einsteigern: die Einen tasten sich über leichte, relativ geschmacksneutrale Weine oder Spirituosen vor zu den voluminösen und intensiven Vertretern mit dicht verwobenen Aromen, die Anderen benötigen schon gleich zu Beginn den unverwechselbaren Individualisten, weil es ihnen die Wiedererkennung erleichtert, und bilden erst mit der Zeit die Fähigkeit zum Genuß subtiler Aromen heraus.

Am besten suchen Sie die heutzutage weithin gegebene Möglichkeit zur geführten Verkostung unterschiedlicher Stile und Spielarten, sei es bei einem Händler, auf einer Verbrauchermesse oder über private Anbieter wie den EWZ. In der Regel ist dieses gegenüber dem Einkauf zahlreicher Flaschen die preiswertere Lösung, da der Anbieter solcher Degustationen meist über einen gut sortierten Bestand verfügt. Je nach Angebot und Verkaufsstrategie erhalten Sie bisweilen die Möglichkeit, hochpreisige Ware zu verkosten, in die man vielleicht lieber nicht investieren möchte, so lange man sich nicht sicher ist, daß man dem Getränk wirklich zugetan ist. Erfahrungsgemäß sind es aber zumeist die etwas teureren Weine, Whiskies und Rums, die eine Begeisterung zu wecken vermögen, während günstige Ware nicht immer preiswert sein muß. Umgekehrt ist ein hoher Preis in Verbindung mit langer Reifezeit oder der limitierten Auflage noch lange keine Garantie für ungetrübten Genuß.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.