Whisky-Tastings 2015

Geschrieben von am 13. November 2014 | Abgelegt unter Verkostungen 2015

Die Verkostungsthemen und Termine 2015

Unsere Whisky- und Rumkarte

Für den Connaisseur:
Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Whisky aus dem Torfmoor
Malt krautig – mal maritim

Für den Fortgeschrittenen:
Schottlands Whisky-Regionen
Single Malt
Single Malt vs. Blended Scotch
Irish Whiskey
Bourbon, Rye & Co.

Dem Novizen empfohlen, doch auch wissbegierigem geschulten Gaumen mundend:
Blended Scotch
Canadian Whisky
Whisky-Weltreise

Anmeldung
telefonisch unter 0221- 510 21 82
per eMail an ewz-koeln@web.de
oder bei exklusivem Rabatt auf den Erwerb von Eintrittskarten für fixe Termine über unseren Online-Shop auf Köln genießen bzw. zum Erwerb von Geschenkgutscheinen oder Buchen termingebundener Seminare über Regiondo
Gutscheine von Groupon lösen Sie bitte per eMail oder telefonisch beim EWZ ein; ein Einlösen von Vouchers über unseren Online Shop ist nicht möglich.

Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß: Gaumenschmeichler für Genießer!

Wir demonstrieren den Einfluß des Faßholzes auf das Destillat und erfahren dem Gaumen schmeichelnde fruchtig-würzige Aromen, mal süß und prägnant mit Rosine, mal trocken als Gewürzbasar oder mit Noten dunkler, roter oder heller Früchte aus ehemaligen Sherry-, Port-, Rot-, Weißwein-, Rum- und Bierfässern.

Als Gegenentwurf zu rauchigen Malts eignen sich die im Seminar degustierten Abfüllungen ideal für Liebhaber betont fruchtiger Aromen und all diejenigen, die maritim-phenolischem Whisky nichts abgewinnen können. Erfahren Sie, welch unterschiedliche Aromen der ehemalige Inhalt des Fasses dem reifenden New Make hinzu zu fügen vermag. Neben exquisiten Malts aus Schottland und Irland begegnen uns dabei nicht minder schöne Blends und “Exoten” aus Wales oder Taiwan.

Geeignet für: Kenner schottischen Malts als Liebhaber betont fruchtiger und dezent würziger Aromen.
Intensität: hoch, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: gering

Sa., 24.01. 17:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß – ausgebucht
Fr., 06.03. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Do., 18.06. 19:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Fr., 31.07. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Fr., 14.08. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Fr., 18.09. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Sa., 10.10. 17:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß
Di., 08.12. 19:00 Uhr: Whisky aus dem Sherry- und Weinfaß

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Single Malt & Blends aus dem Torfmoor: Nichts für Liebhaber sanfter Whiskies!

Intensive Torfgranaten präsentieren sich reich an Phenolen und schmecken nach kaltem Rauch, Fisch, Bacon und Aschenbecher oder durchgeschmorter Elektroplatine, sind mal knochentrocken, mal süßer, selten fruchtig aber stets maritim und dreckig.

Wir servieren einen Löffel Torfsuppe, nicht nur als charakterstarken Single Malt aus Schottland und Irland, sondern auch als nicht minder intensiven Blend oder “Exoten” aus Japan oder Indien. Gelegentlich präsentiert sich der Torfrauch mit Anklängen an rote Früchte durch die Lagerung im Sherry- oder Weinfaß. Lassen Sie sich vom Facettenreichtum überraschen!

Geeignet für: Kenner schottischen Malts als Liebhaber phenolisch-rauchiger Aromen.
Intensität: hoch, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: sehr hoch

Sa., 14.03. 17:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor
Fr., 10.04. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor
Fr., 12.06. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor
Do., 03.07. 19:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor
Di., 29.09. 19:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor
Fr., 30.10. 18:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor
Do., 03.12. 19:00 Uhr: Whisky aus dem Torfmoor

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Malt krautig – mal maritim: Der ideale Einstieg in den gemäßigten Torfrauch!

Das Fegefeuer zur Torfhölle mit Noten von Salz, Jod, Seetang, Heidekraut, Oolong Tee von Whisky aus küstennahen Regionen. Nur dezenter Torfrauch. Ideal für alle, die sich an phenolischen, torfig-rauchigen Whisky heran tasten möchten oder maritim-krautigen Noten ohne viel Frucht den Vorzug geben.

Wir probieren schottische Single Malts und Blended Scotch, gelegentlich auch einen passenden Iren oder Japaner. Landläufig werden die vorgestellten Whiskies als maritim oder krautig bezeichnet, sind weder von Raucharomen dominiert oder allzu sehr vom Torf geschwängert, doch auch längst nicht so blumig und fruchtig wie ein im Sherryfaß ausgebauter Speysider, und bilden somit den idealen Einstieg in die Welt der kräftigeren Whiskies.

Geeignet für: Kenner schottischen Malts als Liebhaber salziger, würziger Aromen.
Intensität: hoch, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: hoch

Do., 22.01. 19:00 Uhr: Malt krautig – mal maritim
Do., 25.06. 19:00 Uhr: Malt krautig – mal maritim
Fr., 25.09. 18:00 Uhr: Malt krautig – mal maritim
Fr., 06.11. 18:00 Uhr: Malt krautig – mal maritim – geschlossene Gesellschaft

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Schottlands Whisky-Regionen: Ideal zum Einstieg in schottischen Single Malt!

Wir verkosten die komplette Palette an Aromen, die der schottische Whisky zu bieten hat: malzig-grasig, fruchtig-blumig, kernig-robust, krautig-würzig, maritim, rauchig und phenolisch durch intensiven Torf. Ideal zur Vorbereitung einer Schottland-Reise und durch die Einführung in die Bandbreite der Aromen als Entscheidungshilfe zur Ausprägung persönlicher Vorlieben geeignet!

Streifen Sie mit uns durch Schottland und die im 19. Jahrhundert definierten Regionen der Single Malt Scotch Produktion. Lernen Sie auf unserer Reise von den milden Lowlands in die wild-romantischen Highlands mit ihren robusten Malts bis zur Speyside, deren Glens seit King George IV. für ihren blumigen Malts berühmt sind regionale Charakteristika in Aroma und Geschmack kennen. Kommen Sie mit uns auf die Halbinsel Kintyre, der Region Campbeltown, und probieren Sie maritim-krautigen Whisky, bevor wir weiterziehen auf die sturm- und gischtgepeitschte Hebrideninsel Islay mit ihren rauchig-torfigen Urviechern. Als Einstieg in die Verkostung dient uns ein Blended Scotch, dessen Kreation maßgeblich zur Entwicklung der Whisky-Regionen beigetragen hat. Lassen Sie uns dabei ausgetretene Pfade verlassen, wenn wir jüngste Innovationen in Sachen Herstellung und Faßlagerung unter die Lupe nehmen. Natürlich darf ein Blick in Historie und Produktionsweise des Malts nicht fehlen.

Geeignet für: Fortgeschrittene, die sich bereits für Single Malt Scotch entschieden haben.
Intensität: hoch, große Aromenvielfalt, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: kommt neben anderen Aromen ebenfalls vor, bei mind. zwei Proben sogar durchaus prägnant

Sa., 17.01. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Fr., 27.02. 18:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Sa., 28.02. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Sa., 07.03. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Fr., 24.04. 18:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Fr., 01.05. 18:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Fr., 05.06. 18:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Sa., 04.07. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Di., 28.07. 19:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Do., 13.08. 19:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Sa., 19.09. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Fr., 23.10. 18:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Sa., 07.11. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen
Sa., 12.12. 17:00 Uhr: Schottlands Whisky-Regionen

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Single Malt: Weltweiter Verkaufsschlager als die – vermeintliche – Krone der Destillierkunst!

Die – vermeintliche – Krone der Destillierkunst aus Schottland und Irland; aber auch Wales, Deutschland, Indien, Japan, Taiwan haben schöne Tropfen zu bieten. Spannende Geschmackserlebnisse und vielfältige Aromen von malzig, blumig, fruchtig über krautig-maritim bis speckig-rauchig und phenolisch-torfig.

Relativ themenfrei angelegt bringen wir in diesem Seminar sicherlich auch ein paar Altersnoten oder mal eine Faßstärke ins Spiel. Nicht die alleinige Wahrheit in Sachen Whisky aber für viele ganz nah dran. Für anspruchsvolle Genießer, die nicht nur auf schottische Malts fixiert sind!

Geeignet für: Einsteiger und Fortgeschrittene, welche die Breite des Single Malt kennenlernen möchten.
Intensität: hoch, große Aromenvielfalt, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: gering, bei einer Probe deutlich wahrnehmbar

Sa., 11.04. 17:00 Uhr: Single Malt
Sa., 16.05. 17:00 Uhr: Single Malt
Fr., 29.05. 18:00 Uhr: Single Malt
Fr., 19.06. 18:00 Uhr: Single Malt
Fr., 03.07. 18:00 Uhr: Single Malt
Sa., 26.09. 17:00 Uhr: Single Malt
Di., 17.11. 19:00 Uhr: Single Malt
Sa., 14.11. 17:00 Uhr: Single Malt
Fr., 04.12. 18:00 Uhr: Single Malt

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Single Malt vs. Blended Scotch: Der ultimative Vergleich!

Mittel- gegen Schwergewicht. Alle aus den schottischen Malts bekannten Aromen sind auch im Blend vertreten, durch den Verschnitt unterschiedlicher Malts mit Grain Whisky aber längst nicht so intensiv, sondern ausgewogener, Cognac-artig. Ideal für denjenigen, der sich von der Qualität hochwertiger Blends überzeugen oder sich über diese an den intensiven, kantigen Malt heran tasten möchte.

Mit je drei Single Malts und Blends aus Schottland  – oder gelegentlich Irland – starten wir den ultimativen Vergleich zwischen schwerer Pot Still Aromatik und durch die Zugabe von leichtem Grain Whisky geschliffenen, weicheren Whiskies. Wir probieren Blends und die puren Lead oder Signature Malts, die dem Verschnitt aus Single Malt und Grain Whisky den grundlegenden Charakter verleihen. Dabei spüren wir Aromen von Torfrauch, Sherry, Früchten und Gewürzen nach. Nicht immer ist der Malt reicher an Aromen, selbst wenn diese intensiver sein mögen. Wir treten den Beweis an, daß Blended Scotch als eigene Stilrichtung seine Berechtigung nicht nur im Long Drink hat.

Geeignet für: Einsteiger und Fortgeschrittene mit Fokus Schottland.
Intensität: medium bis hoch, große Aromenvielfalt
Torfgehalt: medium, bei zwei Proben deutlich wahrnehmbar

Do., 30.04. 19:00 Uhr: Single Malt vs. Blended Scotch
Di., 05.05. 19:00 Uhr: Single Malt vs. Blended Scotch
Fr., 10.07. 18:00 Uhr: Single Malt vs. Blended Scotch
Sa., 03.10. 17:00 Uhr: Single Malt vs. Blended Scotch – geschlossene Gesellschaft
Do., 19.11. 19:00 Uhr: Single Malt vs. Blended Scotch

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Blended Scotch: Der leichtere, aber nicht charakterschwache Schotte!

Leichter als Single Malt, aber nicht charakterschwach und mit der selben Aromenpalette von malzig und blumig über fruchtig und würzig bis maritim und phenolisch mit ordentlich Torfrauch. Die erfolgreichste aller Whiskygattungen, auf jeden Fall pur zu genießen und geeignet, Vorurteile eingefleischter Single Malt Fans zu widerlegen!

Wir verkosten mit Sorgfalt komponierte hochwertige Blends, reich an Aromen und geschmeidig. Mal aus dem Sherry- oder Portweinfaß, dann mit ordentlich Torfrauch und nicht unbedingt preiswerter als die Single Malts, die ihre Basis darstellen. So manch einer läßt seine DNA aus großem Hause spürbar erkennen.

Geeignet für: Einsteiger in den schottischen Whisky und neugierige Malt-Liebhaber.
Intensität: leicht bis medium, große Aromenvielfalt
Torfgehalt: medium, bei einer Probe deutlich wahrnehmbar

Di., 16.06. 19:00 Uhr: Blended Scotch

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Irischer Whiskey: Die malzig-fruchtige Alternative zu rauchigem Schotten!

Wir decken alle Aromen und Gattungen ab: Single Malt, Single Pot Still, Blend und Grain, Northern Ireland und die Republik. Vorwiegend rauchfrei, statt dessen vor allem blumig, fruchtig und malzig. Gut geeignet zur Vor- oder Nachbereitung einer Irland-Reise!

Erfahren Sie mehr über die Herstellungsweise des flüssigen Golds der grünen Insel und tauchen Sie ein in die Historie und Eigenheiten der irischen Destillierkunst, die nach der Prohibition in den USA nahezu am Boden lag, anschließend fest in französischer Hand war und sich heutzutage endlich erholt und sich anschickt, mit neu aufgelegten Klassikern und innovativen Produkten wieder auf eigenen Beinen zu stehen.

Geeignet für: Fortgeschrittene, die sich auf irischen Whiskey spezialisiert haben und Whisky-Einsteiger, die mit schottischen Raucharomen nicht klar kommen.
Intensität: leicht bis hoch, große Aromenvielfalt, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: sehr gering, bei einer Probe deutlich wahrnehmbar

Fr., 20.02. 18:00 Uhr: Irish Whiskey
Di., 23.06. 19:00 Uhr: Irish Whiskey
Do., 23.07. 19:00 Uhr: Irish Whiskey
Do., 06.08. 19:00 Uhr: Irish Whiskey
Sa., 05.12. 17:00 Uhr: Irish Whiskey

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Bourbon, Rye und Co.: Für Liebhaber von Vanille, Karamel, Tabak und Leder!

Straight Bourbon, Tennessee, Rye und Corn sind eigenständige und mit nichts Anderem zu vergleichende Whisky-Gattungen, stets ungefärbt und einem ausgeklügelten Faßmanagement folgend. Für alle mit Hang zu Aromen von Vanille, Karamel, Tabak, Leder und vollreifen Kirschen, die unter Whisk(e)y weit mehr begreifen als nur Scotch und Irish!

Hören Sie zudem von Mash Bill und Alligator-getoasteten Fässern – und, nein, es handelt sich weder um ein legendäres Distillery Faktotum, noch um eine Verletzung des Artenschutzabkommens. Erfahren Sie, welche Auswirkungen die Prohibition nicht nur auf die amerikanische, sondern auch die irische Whisky-Industrie sowie den Aufschwung des schottischen und kanadischen Whiskys sowie den Kontostand – und den Niedergang – Al Capones hatte.

Findet gelegentlich als Vorstellung nordamerikanischen Whiskeys in Kombination mit Canadian statt.

Geeignet für: Fortgeschrittene Freunde von Jim & Jack und Einsteiger, die schottischem Torfrauch nichts abgewinnen können.
Intensität: medium, dichte Komplexität und hoher Aromengehalt
Torfgehalt: keiner

Do., 19.02. 19:00 Uhr: Bourbon, Rye & Co.
Do., 19.03. 19:00 Uhr: Bourbon, Rye & Co.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Canadian Whisky: Der Likör unter den Whiskies!

Der “Rum” oder “Likör” unter den Whiskies in fünf Stilrichtungen: die heute weitverbreiteten Formen mit an Grand Marnier erinnernder Orangennote sowie der Assoziation an Rum der Dominikanischen Republik, als originärer, fast vergessener würziger Rye und in Ausprägungen, die an (leicht) rauchigen schottischen Blend bzw. an US-amerikanischen Bourbon denken lassen.

Sie waren bislang der Ansicht, Whisky sei Ihnen zu rauchig und zu trocken? Dann testen Sie Canadian Whisky.

Findet gelegentlich als Vorstellung nordamerikanischen Whiskys in Kombination mit Bourbon, Rye & Co. statt.

Geeignet für: Einsteiger, neugierige Fortgeschrittene mit würzig-süßem Gaumen und Rumliebhaber.
Intensität: leicht, mittelgroße Bandbreite an Aromen
Torfgehalt: sehr gering

Di., 24.11. 19:00 Uhr: Canadian Whisky

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Whisky-Weltreise: Ideal, aber nicht nur für Einsteiger!

Wir besuchen klassische Erzeugerländer der globalen Whiskyproduktion und verkosten charakterstarken Single Malt und seidenweichen Blended Scotch, fruchtig-malzigen Iren, Vanille und Karamel betonten Bourbon, an Rum oder Likör denken lassenden Canadian sowie „Exotisches“ aus Japan oder Indien bzw. wenig bekannte Spielarten wie Grain oder White Dog.
Finden Sie Ihren bevorzugten Whisky-Stil und lernen Sie Neues kennen!
Geeignet für: Einsteiger, die ihre geschmacklichen Vorlieben noch finden wollen und Fortgeschrittene, die ihnen noch unbekannte Stilrichtungen probieren möchten.
Intensität: leicht bis hoch, große Aromenvielfalt
Torfgehalt: gering, bei einer Probe deutlich wahrnehmbar

Fr., 16.01. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausgebucht
Fr., 30.01. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 31.01. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausgebucht
Fr., 06.02. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 07.02. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 21.02. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausgebucht
Do., 26.02. 19:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 21.03. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausgebucht
Fr., 27.03. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausgebucht
Sa., 28.03. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Fr., 17.04. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 25.04. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausgebucht
Di., 28.04. 19:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 09.05. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Fr., 15.05. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 23.05. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Do., 11.06. 19:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 13.06. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 27.06. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Di., 30.06. 19:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Fr., 24.07. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 01.08. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Do., 04.08. 19:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Fr., 04.09. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 31.10. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise – ausverkauft
Fr., 13.11. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Sa., 28.11. 17:00 Uhr: Whisky-Weltreise
Fr., 11.12. 19:30 Uhr: Whisky-Weltreise – geschlossene Gesellschaft
Fr., 18.12. 18:00 Uhr: Whisky-Weltreise

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 23 Personen
Seminargebühr: 79 € pro Person

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.