Welche Ardbegs hat der EWZ verkostet?

Geschrieben von am 18. März 2010 | Abgelegt unter Blog - Der Whisky Onkel berät

Natürlich, diese Frage mußte nach dem gestern behandelten Thema ja kommen. Gerne versuche ich anhand meiner Access-Datenbank zu rekonstruieren, welche Originalabfüllungen und Versionen Unabhängiger Abfüller Bestandteil unserer Club-Tastings waren oder durch die Mitglieder des EWZ anläßlich geführter Degustationen anderer Anbieter verkostet wurden, erhebe dabei aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

OAs: Ardbeg Supernova, Ardbeg 25 Lord of the Isles, Ardbeg 24 1975, Ardbeg 1977, Ardbeg 17 Literflasche mit 43%, Ardbeg 16 1990 ANB, Ardbeg 10 1998 Renaissance, Ardbeg 8 1998 Still Young, Ardbeg 6 1998 Very Young, Ardbeg 10 46%.

Ja, in der Tat: Almost There, Blasda, Rollercoaster, Serendipity, Uigeadail, 1977 und Kildalton waren im Club bislang nicht vertreten, Corryvrecken folgt wahrscheinlich demnächst. Aber man muß auch nicht jeden Ardbeg getrunken haben, um zu wissen, wie Whisky aus dieser Brennerei schmeckt.

Unabhängige: Ardbeg 29 1972 D. Laing Old Malt Cask Sherry, Ardbeg 21 1978 Gordon & MacPhail Connoisseur’s Choice, Ardbeg 11 1990 Gordon & MacPhail Spirit of Scotland, Ardbeg 12 1991 Gordon & MacPhail Connoisseur’s Choice, Ardbeg 11 1991 Cadenhead’s Bond Reserve, Ardbeg 10 1991 M. McDavid, Ardbeg 8 1991 Signatory Vintage, Ardbeg 8 1992 Signatory Millennium Edition, Ardbeg 10 1993 Cadenhead’s Authentic Collection Bourbon, Ardbeg 10 1993 Cadenhead’s Authentic Collection Sherry, Ardbeg 10 1993 D. Laing The McGibbon’s Provenance, Ardbeg 10 1995 Gordon & MacPhail Connoisseur’s Choice, Ardbeg 6 Vom Faß

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.