Der Ehrenfelder Whisky Zirkel (EWZ) bietet versierten Connaisseuren und interessierten Novizen die Clubmitgliedschaft an, um sich dem olfaktorischen Genuß zu verschreiben und so zum Förderer geistreichen Brauchtums zu avancieren. Die Clubmitgliedschaft richtet sich vor allem an regelmäßige Teilnehmer unserer Verkostungen, denn sie gewährt neben freiem Eintritt zu allen EWZ-Clubseminaren einen Preisnachlaß auf Seminare externer Gastreferenten sowie Zugang zum geschlossenen Mitgliederbereich der EWZ-Homepage mit Tauschbörse und Blog.

Der folgende Passus beschäftigt sich mit den Regeln & Regularien des EWZ, deren Beachtung wir unseren Mitgliedern und Gästen nahe legen und die wir zu respektieren bitten. Wir sind eine private, von Handel und Industrie unabhängige Interessengemeinschaft, weder ein gewinnorientiertes Unternehmen noch ein eingetragener Verein. Von AGB oder einer Satzung soll in diesem Zusammenhang also keine Rede sein; wir unterliegen auch nicht dem Vereinsrecht. Vielmehr verstehen wir uns als Solidargemeinschaft nach Gentlemen’s Agreement mit der Verpflichtung zu gegenseitiger Achtung bei Wahrung der Interessen aller Beteiligter.

Hingegen ist die Clubmitgliedschaft keine verpflichtende Voraussetzung zur Teilnahme an den Seminaren des EWZ. Gäste, die nur gelegentlich an unseren Tastings partizipieren möchten, für die sich eine Mitgliedschaft im Club somit nicht rentiert, sind uns gegen Entrichtung einer Seminargebühr natürlich jederzeit herzlich willkommen (siehe Gasthörerstatus).

Degustationen
Der EWZ ist bestrebt, acht bis zehn Seminare pro Kalenderjahr anzubieten; Juli und August dienen der Sommer- und Urlaubspause. Die Anzahl der Seminare und der Proben sowie deren Qualität richtet sich nach dem Stand der Clubkasse. Die Degustationen differenzieren sich in Themenseminare mit klar definiertem Programm sowie freie Verkostungen von saisonbedingt Wein, Whisky, Rum und anderen Spirituosen wie Edelbränden oder Likören aus dem Bestand der Verkostungsteilnehmer. Gelegentlich finden Verkostungen zweier miteinander kombinierter Themen statt. Als Vorteil der Kombi-Seminare müssen jeweils nur wenige zum Thema passende Proben bereitgestellt werden, immer vorausgesetzt, dieses wird von den Seminarteilnehmern als hinreichend betrachtet. Ein im Umfang reduziertes Themenseminar läßt sich selbstverständlich auch mit einer freien Verkostung aus dem zur Verfügung stehenden Repertoire an geöffneten Flaschen verbinden.

Teilnahmebedingungen
Der EWZ bietet den an den Verkostungen Interessierten zwei Möglichkeiten zur Teilnahme: zum einen die Clubmitgliedschaft im EWZ für eine komplette Saison, zum anderen den Status als “Gasthörer” einzelner Veranstaltungen, der sich selbstverständlich nicht nur auf das vermittelte Fachwissen beschränkt, sondern gleichfalls zur Probe der angebotenen Spirituosen berechtigt.

Termine, Veranstaltungsorte
Jour Fixe ist der zweite Sonntag jeden Monats, zumeist in der “Clubzentrale” bei Torsten Rathke in der Barthelstraße 123a in 50823 Köln-Ehrenfeld. Auf Wunsch kann jedes Clubmitglied oder auch ein Gasthörer als Gastgeber fungieren; die Adressen der Clubmitglieder finden sich nebst Anfahrtsbeschreibungen im nur angemeldeten Mitgliedern zugänglichen Bereich der Website. Bei großem Interesse an den Veranstaltungen besteht zudem die Ausweichmöglichkeit in externe Räume. Findet sich zu einem turnusgemäßen Termin kein Veranstalter, so bemühen sich die Clubmitglieder um einen anderen Termin, sonst entfällt das Treffen. Ist ein Clubmitglied zu einem Termin verhindert, erhält es Proben der versäumten aus der Clubkasse finanzierten Flaschen, die am Tag nach der Veranstaltung in der “Zentrale” abgeholt oder bei nächster Gelegenheit übergeben werden können. Die benötigten Probenflaschen können entweder vor der Verkostung vom Mitglied bereit gestellt oder gegen Kostenübernahme respektive Pfand übernommen werden. Ein Anspruch auf Terminverlegung bei Verhinderung besteht nicht, doch steht es jedem frei, die anderen Clubmitglieder selbständig um eine solche zu bitten. Zur Kontaktierung sind im geschlossenen Mitgliederbereich der Homepage die Daten aller Clubmitglieder abrufbar. Bei Bedarf lassen sich spontan außerturnusgemäße Treffen organisieren. Den regelmäßig teilnehmenden Clubmitgliedern werden Terminverschiebungen wie auch die Veranstaltungsorte rechtzeitig per eMail bekannt gegeben; beides wird außerdem auf der Internetseite des EWZ unter der Rubrik “EWZ-Degustationen” publiziert. Trotz der durch den Rhythmus vorgegebenen Termine wird erbeten, die Teilnahme dem jeweiligen Gastgeber zur optimalen Planung der Verkostung und vor allem der Verköstigung zu bestätigen. Bei Verhinderung nach erfolgter Zusage versteht sich eine schnellstmögliche Absage von selbst.

Verköstigung mit fester Nahrung
Zu allen Degustationen werden Brot und Wasser gereicht. Darüber hinaus gibt es einen nach eigenem Gutdünken gestalteten “Sättigungsbeitrag” durch den Gastgeber. Käse und Salami sind ebenso willkommen wie Kuchen oder eine warme Mahlzeit. Bei der Auswahl sollte lediglich darauf geachtet werden, daß die Geschmacksnerven im Hinblick auf die weitere Verkostung der Whiskies keine allzu große Beeinträchtigung erfahren.

Flaschenverkäufe, Tauschbörse
Unabhängig der Mitgliedschaft im Club bietet sich anläßlich der Verkostungen die Möglichkeit, Restflaschen ab 50ml in jeder erdenklichen Menge zu tauschen, zu kaufen oder zu verkaufen. Auf der Website finden Mitglieder zudem die Möglichkeit, in der Tauschbörse Artikel zu Geboten und Gesuchen einzustellen. Sollte man also ausnahmsweise eine dem eigenen Geschmack nicht konvenierende Abfüllung sein Eigen nennen oder einen begehrenswerten Whisky in den Händen eines Anderen entdeckt haben, bietet die Gemeinschaft des Zirkels die Möglichkeit zu entsprechendem Handeln.

Stand 01.01.2012

Weitere Unterseiten finden Sie in der rechten Spalte.